P1010001.JPG
P1010001.JPG
Kochbuch-Rezension

Der Pasta-Codex

1001 Rezepte

7,8 / 10
39,95 €

Das Kochbuch

700 Seiten und 1001 Rezepte – dieser dicke Wälzer versammelt Pasta-Rezepte aus ganz Italien. Ungefüllte und gefüllte, lange, kurze, dicke und dünne – Die Vielfalt ist beeindruckend und der Preis des Buches angesichts dieser Fülle mehr als fair.

Die Rezepte

Die Gerichte kombinieren die Pasta mit Gemüse, Milchprodukten, Eiern, Fisch, Geflügel, Lamm, Rind, Schwein und Wild. Teilweise wird auf fertige, getrocknete Nudeln zurückgegriffen, teilweise gehört die Fertigung der jeweiligen Pasta-Sorte zum Rezept dazu.

Der Autor

Vincenzo Buonassisi war Kulinarik-Autor für den Corriere della Sera, später arbeitete er u.a. für La Stampa und Rai Uno, wo er mehrere Kochsendungen entwickelte.

Die Zielgruppe

Hobbyköche und Profis können aus diesem Standardwerk gleichermaßen viel über die italienische Pasta-Küche mitnehmen.

Der Schwierigkeitsgrad

…variiert von Rezept zu Rezept. Besonders bei den gefüllten Pasta-Sorten wird´s auch schonmal kniffelig.

Die Optik

Dieses Kochbuch ist als Nachschlagewerk zu betrachten. Angesichts seines reichhaltigen Inhalts ist die Abwesenheit von Fotos zu verschmerzen.

Die Zutaten

…findet man in einem guten Supermarkt.

Das Fazit

Ein beeindruckendes Werk über das italienische Pasta-Erbe mit einer schier unendlichen Vielfalt italienischer Nudelsorten und passenden Saucen und Gerichten.

Veröffentlicht am 29. März 2021, überarbeitet am 29. März 2021.
Bild
geschrieben von:
Benjamin Cordes
Benjamin Cordes ist Journalist und beschäftigt sich beruflich ausschließlich mit kulinarischen Themen. Als Autor recherchiert er Beiträge über die Qualität von Lebensmitteln und Restaurants für das NDR Fernsehen.

Kochbücher von Vincenzo Buonassisi

Der Pasta-Codex

Der Pasta-Codex

7,8 / 10
Kochbuch von
39,95 €
700 Seiten und 1001 Rezepte – dieser dicke Wälzer versammelt Pasta-Rezepte aus ganz Italien. Ungefüllte und gefüllte, lange, kurze, dicke und dünne – Die Vielfalt ist beeindruckend und der Preis des Buches angesichts dieser Fülle mehr als fair.weiterlesen