Die Edeka-Kochbücher im Check

[Werbung] Edeka hat seine Kompetenz bei Lebensmitteln immer weiter ausgebaut. Regionale Produkte gewinnen im Sortiment an Bedeutung, der Bio-Anteil wächst. Dazu kommen inhaltsstarke Websites und der eigene Youtube-Kochkanal „Yumtamtam“. Zu dieser Strategie gehören auch die vier Koch- und Backbücher von Edeka. Wir haben sie uns angesehen. Unser Fazit: gute Inhalte mit zeitgemäßer Optik zu fairen Preisen. Die Bücher sind unterhaltsam geschrieben, die Rezepte unkompliziert. Die Bücher und ihre Themen zeigen, dass man bei Edeka offenbar ein Gespür für kulinarischen Zeitgeist hat.



Backen - Das Buch


Das neueste der vier Bücher kann auf Anhieb mit einer klaren Struktur überzeugen. Zu Beginn werden vier Grundteige (Rührteig, Hefeteig, Mürbeteig und Biskuit) vorgestellt. Nach ihnen sind auch die 100 Rezepte geordnet. Sie sind fast alle Varianten bekannter Gebäcke, immer mit einem kleinen Twist. Überwiegend klassisch aber zeitgemäß, süß und salzig und dabei stets unkompliziert. Das schöne Foodstyling trifft gut die Mitte zwischen stilvoller Deko und Purismus. Die Kapitel mit ausgewählten Rezepten: Rührteig: u.a. mit Heidelbeer-Kokos Kuchen, Zitronen-Kuchen im Glas, Schoko-Bananen-Brot. Obstkuchen: u.a. mit Himbeertarteletts, Zitronentarte, Heidelbeer-Biskuit-Rolle. Hefeteig: u.a. mit Nougatknoten mit Zimt, Bienenstich, Brioche-Drillinge. Torten: u.a. mit Schwarzwälderkirsch als „naked“-Variante, eine sagenhafte Möhren-Torte mit Mascarpone-Creme, Erdbeer-Torte, Bratapfeltorte. Schokolade: u.a. mit Schoko-Tarte, Lava-Cake, weiße Schokotorte mit Rhabarber. Kleingebäck: u.a. mit Vanilletörtchen, Rhabarber-Cupcakes, Möhren-Scones mit Nussbutter, Mini-Windbeutel mit Himbeerfüllung. Festliches: Diverse Kekse. Herzhaftes: u.a. mit Zwiebel-Roggenstangen, Ciabatta und Kürbis-Quiche mit Rosmarin.
Hier geht´s zu den Bildern.


14,95 EUR


Selbstgemacht - Das Buch


Die Auswahl der Themen in diesem Kochbuch wirkt zunächst etwas wahllos. Doch nachdem man sich einen schnellen Überblick verschafft hat, entpuppt es sich als bunter Strauß mit viel nützlichem rund um selbstgemachte, köstliche Dinge. Für morgens, für abends, zum Einmachen, zum Backen und zum Verschenken. Sicherlich kein Zufall ist es, dass viele der Themen aus dem Buch gerade wiederentdeckt werden und absolut im Trend sind, zum Beispiel das Einlegen und Fermentieren. Optisch kommt dieses Buch etwas verspielter als das Backbuch daher, Übersicht und Zweckmäßigkeit leiden darunter aber nicht. Die Kapitel mit ausgewählten Rezepten: Früchte: u.a. mit Marmeladen (Erdbeere-Thymian), Kandieren, Dörren, Frucht-Leder (Aprikose Mango-Chia oder Himbeer-Erdbeer-Kokos) und spannende Salzzitronen. Gemüse: u.a. mit Fermentieren, Pickeln/Einlegen (beides ein großer Gastro-Trend), Antipasti, Hummus, Zwiebelkonfitüre. Fleisch&Fisch: u.a. mit Pulled Pork, Hähnchen-Satay-Spieße, Brühen und Fonds, Ramen, Ceviche, Räuchern. Milchprodukte: u.a. mit Kefir, Käse-Dips (Schafskäse mit Mandel und Dattel), Würzbutter. Getreide: u.a. mit Nuss-Granola, Flapjacks (eine Art Müsliriegel, z. B. Aprikose mit Quinoa und Limette), Pasta zum Selbstmachen, Ravioli mit schönen Füllungen (Steinpilz, Zitrone-Ricotta), Sauerteig und Brote und Sommerbeeren-Tarte. Kräuter und Gewürze: u.a. mit Pesto-Saucen, Currypasten, Ketchup, Chutney, Gewürzmischungen. Getränke: u.a. mit Smoothie, Sirup und Limonade. Süßes&Snacks: u.a. mit Eis, Schokoaufstrich, Shortbread, Chips aus Gemüse. Hier geht´s zu den Bildern.


14,95 EUR


Grillen - Das Buch


Auch das Grillbuch erfüllt unsere Ansprüche an ein gutes Kochbuch. Die Einführung mit verschiedenen Grillgeräten und Kohle-Arten stellt unterschiedliche Garmethoden vor. Das Kapitel über die richtige Grillausrüstung ist zwar kurz und knapp aber vollkommen ausreichend. Die Rezepte sind auch hier zeitgemäß und überzeugend, dabei besonders gut für Einsteiger geeignet, die kreativ und abwechslungsreich grillen wollen. Die Kapitel mit ausgewählten Rezepten: Fleisch dreht sich natürlich um Rind, Schwein, Lamm und Geflügel. Hinzu kommen einzelne Cuts wie die Hochrippe und Tafelspitz, Trends wie Pulled Pork und Spare Ribs. Dazu die passenden Marinaden, Rubs und Saucen wie Chimichurri. Manche Rezepte sind international, wie der thailändische Saté-Spieß, manche typisch deutsch wie der Krustenbraten. Fisch: u.a. rosa gegrillter Thunfisch, eine ganze Dorade, Garnelen-Spieße. Gemüse: u.a. mit gefüllten Auberginen, Kürbisspalten, Maiskolben, grüner Spargel in Speck. Obst&Desserts: u.a. gegrillte Feigen mit Vanille-Mascarponecreme und Pfirsich mit Vanille-Eis. Beilagen: diverse Salate, Artischockensalat und Kräuterbutter. Dips&Co: u.a. mit Papaya-Salsa, Mango-Ananas-Salsa, Pesto, Remoulade, Guacamole, Soja-Sherry-Marinade und BBQ-Sauce. Zum Schluss Rubs für Fleisch, Fisch Geflügel und Gemüse. Hier geht´s zu den Bildern.


14,95 EUR


Cook Boom Bäm


Mit diesem Familienkochbuch haben wir hingegen leichte Schwierigkeiten. Die Rezepte sind erneut kreativ und lecker. Doch die gewollt locker wirkende Sprache, die der Titel schon andeutet, und die etwas kleinteilige Struktur verwirren uns. Sie machen das Lesen anstrengend. Die gute Nachricht: das betrifft nur die Begleittexte, die Rezepte sind im bewährten, sachlichen Stil geschrieben. Die Kapitel mit ausgewählten Rezepten: Morgens: u.a. mit Overnight Oats, Granola und Toast-Varianten. Mitnehmen: u.a. mit Quinoa-Salat, Flapjacks, Stullen, Auflauf, Suppen und Eintöpfen. Wochenende: u.a. Brioche mit Haselnussfüllung und Pancakes. „Fein gemacht“: u.a. mit Hausmannskost wie Rouladen, Schweinebraten, Spätzle und Knödel aber auch Fisch und leckeres Soulfood. Zur Party gibt es u.a. Hackbällchen, Falafel, Spinat-Feta-Rollen, Nudel-, Kartoffel- und Couscous-Salat, Alkoholfreie, fruchtige Drinks; Tortilla-Muffins, überbackene Nachos und Popcorn. Hier geht´s zu den Bildern.


14,95 EUR