Die Grüne-Soße-Bibel

Variationen einer Frankfurter Nationalspeise

Erschienen: 30. April 2014
Verlag: Societäts-Verlag
Auflage: 1., Aufl.
Seiten: 176 (Paperback)
Größe: 122 x 205 mm
Gewicht: 213 g
ISBN: 978-3-95-542071-0
Bild
12,80 EUR

Seit Jahren verkündet das Grüne Soße Festival in Frankfurt die frohe Botschaft: Grie Soß ist alles und essen alle! Jetzt endlich erscheint die heilige Schrift zum Festival: Die Grüne Soße-Bibel erzählt die Frankfurter Schöpfungsgeschichte anhand der sieben Kräuter neu und berichtet von der Bekehrung des Koch - unkundigen Festivalgründers Anton Le Goff zur Frankfurter Nationalspeise. Natürlich sind die Lieblingsrezepte der Festivalsieger in der Bibel zum Nachkochen versammelt, aber auch neue Grüne Soße-Lieder zum andachtsvollen Nachsingen und tiefsinnige Überlegungen der Fleischwursthäretikerin Hilde aus Bornheim. Die Säulenheiligen des Grüne Soße Festivals, wie Bäppi La Belle oder Sabine Fischmann, machen uns mit den Geheimnissen der Grünen Kräuter bekannt. Wussten Sie zum Beispiel, dass Kerbel früher in jedes Hexensortiment gehörte und Petersilie den Kriegern Athens verboten war, weil sie die Sinne weckt? Oder dass Hildegard von Bingen die Vision einer „Grünkraft“ hatte, die den Kosmos durchpulst? Unverzichtbar für jeden Novizen und Propheten der Grie Soß!


Tags:


Anzeige


Bild