Marissa Landrigan

Marissa Landrigan wächst in einer italienischen Familie in einer Kleinstadt in New Hampshire auf. Die Großfamilie kocht zusammen in der kleinen Küche, das gemeinsame Abendessen ist ein Pflichttermin und Fleisch gehört selbstverständlich dazu. Als sich Marissa Landrigan mit der Frage auseinandersetzt, ob man sich heutzutage noch halbwegs moralisch korrekt ernähren kann, wird sie zur militanten Vegetarierin. Am Ende muss sie jedoch feststellen, dass eine verantwortungsvolle Ernährungsweise weniger einer Entscheidung zwischen Tier und Pflanze als vielmehr die Suche nach einer wirklich nachhaltigen Ernährung bedarf, die unseren Planeten nicht ruiniert. Marissa Landrigan lehrt Kreatives Schreiben an der Universität Pittsburgh und schreibt unter anderem für den Atlantic.
Anzeige

Weitere Kochbücher von Marissa Landrigan