Cristian Momo

Cristian Momo:
Wenn es Zuhause Lasagne gab, dann duftete das ganze Haus danach und es war ganz sicher Sonntag oder Feiertag.
So sass ich als Kind auf einem unserer weinroten Holzstühle in der Familienküche und reichte meiner Mutter den Schinken oder die Lasagneblätter und meine Mutter nahm sie entgegen und erklärte mir was sie tat.
Und als die Lasagne endlich fertig war, versammelte sich die ganze Familie am Tisch und wir redeten und lachten, ja manchmal stritten wir auch, aber im Mittelpunkt stand das leckere Essen meiner Mamma

Lassen Sie sich in die authentische Küche einer sizilianischen Hausfrau entführen und entdecken Sie einfache und geschmackvolle Rezepte.

Cristian Momo ist am 22 April 1977 als Sohn italienischer Einwanderer im Südschwarzwald geboren und aufgewachsen.

Die Liebe zum Kochen erfasste ihn bereits im frühen Kindesalter.
Gerne blickte er seiner Mamma Angela, einer hervorragenden Kennerin und Könnerin der cucina povera, die Küche der armen Menschen in Süditalien, über die Schulter und sog ihr Wissen in sich auf.

Er verinnerlichte ihre Rezepte zunehmend und fing an, diese schriftlich festzuhalten, damit dieses kostbare Wissen nicht verloren ging. 2020 veröffentlichte er in sämtlichen sozialen Medien diese Gerichte, kochte sie in Lehrvideos nach und erhielt zunehmend Zuspruch dafür.

So kam auch die Idee zu einem ideellen, informativen und durchaus unterhaltsamen Kochbuch, welches eine Hommage an dieser wertvollen Sammlung an Rezepten sein sollte.

Dem Autor ist wichtig, dass dieses Buch kein Nachschlagewerk für Köche und Kochtechniker ist. Es geht darum, einfache Ideen und Inspirationen zu vermitteln, welche für Jedermann mit wenigen, guten Zutaten und Handgriffen umsetzbar sind.

Anzeige


Weitere Bücher von Cristian Momo


Die Rezepte meiner italienischen Mamma

Die Rezepte meiner italienischen Mamma

Erschienen: 23. März 2021 (1. Aufl.)
Verlag: BoD – Books on Demand
Seiten: 208
Größe: 170 x 220 x 13 mm
27,99 EUR