Gió Waeckerlin-Induni

Giò Waeckerlin-Induni ist im Tessin und in Zürich aufgewachsen. Das Fernweh hat sie einige ausgedehnte Reisen nach Südamerika, China und rund um die Welt unternehmen lassen. Nach intensiver Familienzeit hat sie eine Übersetzerausbildung gemacht und unter anderem Blaise Cendrars, Tomasi di Lampedusa, Romain Gary usw. übersetzt. Ihr Leben verlief bisher alles andere als gradlinig und monoton. Anders als ihre beiden Tanten versteht sie die Kunst, eigene Wünsche zu realisieren – und seien sie noch so unkonventionell.

Anzeige


Weitere Bücher von Gió Waeckerlin-Induni


Sonntags rührte Nonno die Polenta

Sonntags rührte Nonno die Polenta

Erschienen: 26. März 2012 (1. Aufl.)
Verlag: FONA Verlag
Größe: 185 x 240 mm
26,90 EUR