Durchgeblättert 68: Paris, Italien, Lob des Unscheinbaren und orientalische Fusion-Kitchen

Über 300 Seiten dick und mehrere Kilo schwer: Dieses Paris-Kochbuch hat einen Umfang, den aktuell kein anderes französisches Kochbuch überbieten kann. In acht Kapiteln reist man einmal quer durch das köstliche Paris: vom Frühstück (u.a. mit Madeleines, Brioche und Omelett mit Spargel) bis zum Nachtisch (Haselnussparfait, Crème brulée, Crepes suzette). Außerdem heute dabei: Authentische italienische Küche, Ein Lob der Unscheinbaren Dinge und orientalische Fusion-Küche.



Paris – Je t'aime – Das Frankreich-Kochbuch


Über 300 Seiten dick und mehrere Kilo schwer: Dieses Paris-Kochbuch hat einen Umfang, den aktuell kein anderes französisches Kochbuch überbieten kann. In acht Kapiteln reist man einmal quer durch das köstliche Paris: vom Frühstück (u.a. mit Madeleines, Brioche und Omelett mit Spargel) geht es über Bistro-Küche (u.a. Quiche Lorraine), süße Naschereien (Millefeuille mit Vanillecreme), Apéro (Brie im Blätterteigmantel) und Vorspeisen (Käsesoufflé) hinein ins Abendessen (mit Coq au vin, Kartoffelgratin mit Gruyère) mit einem Ausflug durch den Maghreb (Lamm-Tajine mit Kichererbsen) bis zum Nachtisch (Haselnussparfait, Crème brulée, Crepes suzette). An diesem Umfang gemessen ein äußerst fairer Preis.


36,00 EUR



Lob des Unscheinbaren


Die Pommes, der Ofen, das Brot, das Schwein oder der Sparschäler: Dinge, die zunächst schlicht, gar unscheinbar sein mögen. Doch bei genauerer Betrachtung geben sie ihren eigenen individuellen Charakter preis, ihre Besonderheiten oder gar eine eigene Anmut. Das ist die Feststellung des Philosophen Malte Härtig, der über ein Jahr in Japan gelebt hat und sich dort u.a. mit der traditionellen japanischen Hochküche Kaiseki beschäftigt hat. Mit ihrem Wesen der Achtsamkeit und Aufmerksamkeit widmet sich Malte Härtig nun den scheinbar alltäglichen Dingen und entdeckt in seinem neuen Buch den Zauber, der diesen Dingen innewohnt. Eine lohnenswerte Lektüre, die einen vieles mit anderen Augen ansehen lässt.


20,00 EUR



Loretta kocht echt italienisch


Loretta Petti stammt nicht nur aus der Toskana, sondern beherrscht auch deren authentische Küche. Jene, die ihren Ursprung im einfachen Leben der Bauern hat. Ohne Luxusprodukt, aber dafür mit Waren bester Qualität. Und so ist es auch deren einzigartiger Geschmack, der die frühere Arme-Leute-Küche heute in gutem Licht erscheinen lässt. Dazu zählen Kürbis mit Tomatensauce und Knoblauch, Salsiccia mit weißen Bohnen, gefüllte Auberginenröllchen, Rosmarinbrötchen und Cantucchi. Hinzu kommen lesenswerte Texte zur kulinarischen Historie der Toskana und schöne Bildeindrücke von vor Ort.


32,00 EUR



ME FOOD


Nathalie Gleitmann ist in München aufgewachsen, hat in England studiert und arbeitet nun in Tel Aviv. Von dort hat sie eine bunte Mischung kreativer Rezepte mit internationalem Einschlag zusammengetragen. Sie reichen vom Brokkoli-Power-Salat über ein grünes Curry mit Kokosreis bis zu Zimt-Donuts. Wobei man direkt merkt: um streng orientalische Küche geht es hier ausdrücklich nicht.


29,90 EUR



+ + Einmal im Monat die wichtigsten Rezensionen + +
+ + + Jeden Monat die wichtigsten Rezensionen und Kochbuch-Verlosungen + + +