Durchgeblättert 33: Zwei-Sterne-Küche, Masterchef-Rezepte, Japan und nochmal Sterneküche

Heute mit dabei: Ein Überblick über das Imperium von Bobby Bräuer und seine besten Rezepte, Gerichte der neuseeländischen Masterchef-Gewinnerin, japanische Küche und ein Kochbuch vom Sternekoch Anthony Sarpong



Ein Hot Dog und zwei Sterne


Bobby Bräuer hat einiges am laufen. Sein „Esszimmer“in der BMW-Welt ist mit zwei Michelin-Sternen ausgezeichnet, dazu kommen noch drei weitere Restaurants, ein Café und der gesamte Eventbereich. Alle auf hohem Niveau aber mit ganz unterschiedlicher Ausrichtung. Einen Eindruck und Überblick über dieses Gastro-Imperium bekommt man mit diesem Buch und seinen 60 Rezepten. Etwas unübersichtlich im Layout aber interessant zu lesen.


29,99 EUR



EAT

Von: , Verlag:

Die Neuseeländerin Chelsea Winter hat die Kochshow Masterchef New Zealand gewonnen. In ihrem 240 Seiten starken Buch hält sie sich nicht lange mit großen Texten auf sondern kommt direkt zu den Rezepten. Und das sind erfreulich unbeschwerte, undogmatische Gerichte mit Wohlfühl-Charakter. Zum Beispiel Pizzabrot mit Pesto, Falafel, Tomatenpasta aus dem Ofen, Scotch Eggs oder nussiger Bananen-Zimt-Kuchen. Sehr fairer Preis.


26,00 EUR



Nihon Kitchen – Das Japan-Kochbuch


Wir hatten uns ja schon festgelegt: Stevan Paul hat mit seiner japanischen Küche DAS Japan-Buch schlechthin geschrieben. Sofern es nicht nur um maximale Authentizität sondern um Praktikabilität zuhause im Alltag geht. Dieses Buch macht seine Sache jedoch ebenfalls sehr gut. Denn es enthält von Sushi über Izakaya-Snacks, Ramen, Grill, Ei und Tofu alle wichtigen Bestandteile der japanischen Küche. Auch hier ist nicht alles maximal authentisch aber dafür zugänglich und vergleichsweise einfach. Gut gemacht!


30,00 EUR



Anthony's Kitchen

Von: , Verlag:

Anthony Sarpong wurde in Ghana geboren, wuchs aber in Wiesbaden auf. In Meerbusch bei Düsseldorf betreibt er sein gleichnamiges Restaurant, das 2017 einen Michelin-Stern erhielt. Mit seinem leger geschriebenen Buch hat er sich kein bestimmtes Thema vorgenommen sondern kocht sich einfach queerbeet durch die Welt. Das ist etwas beliebig, wird aber dadurch ausgeglichen, dass er zu einigen Rezepten gut erklärte Step by Step-Anleitungen gibt.


22,00 EUR