Winterliche Eisbombe

Schokolade, Kirschen, Vin Santo, Panettone & Pistazien

Bild

Desserts, die man vorbereiten kann, sind ein Segen. An diesem eisigen Klassiker führt Weihnachten kein Weg vorbei. Sieht fantastisch aus, schmeckt grandios und ist doch nur ein simpler »Bausatz« – da kann gar nichts schiefgehen.

Zutaten

Für 12 Personen

  • 2 Becher Vanilleeis (à 500 g)
  • 1 kg Panettone
  • 125 ml Vin Santo
  • 3 gehäufte EL gute Himbeerkonfitüre
  • 100 g eingemachte Kirschen im eigenen Saft
  • 75 g kandierte Clementinen (oder andere kandierte Früchte)
  • 1 Bio-Clementine
  • 50 g Pistazienkerne
  • 300 g Bitterschokolade (70 % Kakaoanteil)
  • 25 g Butter

Zubereitung

Das Eis rechtzeitig aus dem Gefrierfach nehmen, damit es formbar wird. Eine Schüssel mit 2 Liter Fassungsvermögen mit drei Schichten Frischhaltefolie auslegen. Den Panettone mit einem Sägemesser in vier runde Scheiben (2 cm dick) schneiden und anschließend halbieren. Ein bisschen Panettone bleibt übrig, Sie können ihn anderweitig verwenden. Den Rand der Schüssel mit sechs Panettone-Scheiben auskleiden und zusammendrücken, wo sie überlappen. Mit etwas Vin Santo beträufeln und mit einem Löffelrücken die Himbeerkonfitüre auf dem Panettone verstreichen.
Die Kirschen abtropfen lassen und die kandierten Clementinen in dünne Scheiben schneiden. Die Schale der frischen Clementine abreiben und beiseitestellen, die Frucht schälen und in runde Scheiben schneiden. Einen Becher Vanilleeis in die Schüssel ausleeren und gleichmäßig verstreichen. Die Pistazien, die Kirschen und die kandierten Früchte darauf verteilen und mit den Clementinenscheiben belegen. Den zweiten Becher Eis einfüllen und rasch verstreichen, bevor es geschmolzen ist. Mit den beiden verbliebenen Panettone-Scheiben zudecken und mit dem Rest Vin Santo beträufeln. Die Schüssel sorgfältig mit Frischhaltefolie zudecken, mit einem Teller und einem Gewicht beschweren und über Nacht oder bis zum Servieren tiefkühlen.
Etwa 20 Minuten vor dem Servieren die Eisbombe von der Folie befreien, vorsichtig auf eine schöne Servierplatte stürzen und leicht antauen lassen (ich stelle die Eisbombe kurz vor dem Servieren des Hauptgangs aus dem Gefrierfach in den Kühlschrank, da kann sie sich schon mal aufwärmen). Die Schokolade und die Butter in eine hitzebeständige Schüssel geben und auf einem Topf mit leicht siedendem Wasser schmelzen. Sobald die Schokolade flüssig ist, die abgeriebene Clementinenschale unterrühren und die Schokosauce über die Eisbombe gießen, sodass sie an den Seiten hinabläuft –sieht superverlockend aus. Reste von der Schokosauce in einem kleinen Kännchen reichen.

Schwierigkeit: einfach


  • Zeit (gesamt): 20 Minuten
  • Kalorien: 648 cal

Das Buch zum Rezept:

  • Weihnachtskochbuch 
    Weihnachtskochbuch  Jamie Oliver hat ja bekanntermaßen schon zig mehr oder weniger ähnliche Kochbücher veröffentlicht. Doch dieses Weihnachtskochbuch ist tatsächlich nochmal etwas besser: voll mit schönen und gleichsam überwiegend einfachen Rezepten, und einer liebevollen, feierlichen Gestaltung. Perfekt also, um die Weihnachtsstimmung so richtig in Gang zu bringen.

Tags: , , , , ,