Joghurteis

mit Rhabarber

Bild
Bild © Stacy Newgent aus „Eis geht immer“, Umschau Verlag 2018

Das Backen erhält die Farbe des Rhabarbers. Das übrig gebliebene Kompott passt gut zu Salzigem Karamelleis und Zitronen-Joghurteis.

Zutaten

Ergibt 1 Liter

  • 1 kg fettarmer Naturjoghurt
  • 350 ml Vollmilch
  • 2 EL Speisestärke
  • 60 g Frischkäse (Raumtemperatur)
  • 120 g Sahne
  • 150 g Zucker
  • 60 ml Glukosesirup


Rhabarberkompott:

  • 250 g frischer oder tiefgekühlter Rhabarber, in 2 cm lange Stücke geschnitten
  • 70 g Zucker

Zubereitung

Am Vortag:
Ein Sieb über eine Schüssel stellen und mit zwei Lagen Musselintuch auslegen. Den Joghurt hineingeben und abgedeckt 6–8 Std. im Kühlschrank abtropfen lassen. 400 g des abgetropften Joghurts abmessen und beiseitestellen.

 

Vorbereiten:
Den Ofen auf 150 ̊C vorheizen. Rhabarber und Zucker in einer 20 x 20 cm großen Auflaufform mischen. Etwa 45 Min. backen, dabei alle 10 Min. umrühren, bis der Rhabarber zerfällt, aber noch rosa ist. Von dem Kompott 150 g abwiegen und abkühlen lassen. Den Rest des Kompotts für etwas anderes verwenden. Für die Eiscremebasis etwa 2 EL der Milch in einer kleinen Schüssel mit der Stärke zu einer glatten Paste verrühren. Frischkäse in einer mittleren Schüssel glatt rühren. Eine große Schüssel mit Wasser und Eiswürfeln füllen.

 

Zubereiten:
Die restliche Milch mit Sahne, Zucker und Glukosesirup in einem 4-Liter-Topf bei mittlerer Hitze aufkochen und 4 Min. sprudelnd kochen lassen. Vom Herd nehmen und langsam die Stärkemischung einrühren. Die Mischung wieder zum Kochen bringen und bei mittlerer bis hoher Hitze etwa 1 Min. kochen, bis sie leicht andickt, dann vom Herd nehmen.

 

Kühlen:
Die heiße Mischung nach und nach mit dem Frischkäse glatt rühren. Abgetropften Joghurt und Rhabarberkompott unterrühren. Die Eiscremebasis in einen wiederverschließbaren Gefrierbeutel füllen und in das Eisbad legen. Etwa 30 Min. kühlen, dabei wenn nötig Eis nachfüllen.

 

Frieren:
Die Eiscremebasis in den Kühlbehälter der Eismaschine füllen und die Maschine laufen lassen, bis das Eis dick und cremig ist. Die Eiscreme in eine Aufbewahrungsbox füllen, ein Stück Pergamentpapier auf die Oberfläche drücken und mit einem luftdichten Deckel verschließen. Im kältesten Teil des Tiefkühlgeräts mind. 4 Std. fest werden lassen.

Schwierigkeit: einfach


Das Buch zum Rezept:

  • Eis geht immer
    Eis geht immer Die Anzahl der Kochbücher zum Thema Eis ist relativ überschaubar, da ist jeder Neuzugang willkommen. Dieser versucht es mit einer Mischung aus einfachen Rezepten (inkl. einfacher Ausstattung), Profi-Tipps und zum Teil sehr originellen Rezepten. Nur an zwei Punkten hakt es etwas.

Tags: , ,


Bild
Bild © Stacy Newgent aus „Eis geht immer“, Umschau Verlag 2018
Bild
Bild © Kaisergranat