Karamell-Muscovado-Macaron

mit Mandelmehl

Von:
Bild

Die Macarons mit Karamell-Muscovado-Füllung hauen einen mit ihrem intensivem Karamelltouch um. Mmmmh!

Zutaten

Für ca. 50 Macarons

Zubereitung: 1 Std. 30 Min. Kochen: 14 Min.
Ruhen: 2 Std. + mindestens 12 Std. Kühlen

Muscovadocreme:

  • 170 g Sahne
  • 15 g Maizena®-Speisestärke
  • 130 g Muscovadozucker
  • 100 g weiße Schokolade
  • 110 g weiche Butter Macaronschalen:

Grundrezept für Mandel-Macaronschalen

  • 275g fein gemahlene Mandeln
  • 250g Puderzucker
  • 6 Eiweiß+1/2 Eiweiß
  • 210g Zucker
  • einige Tropfen karamell-braune Lebensmittelfarbe

Außerdem:

  • kleiner Topf
  • Schneebesen
  • Standrührgerät
  • Zuckerthermometer
  • Spritzbeutel mit 10 mm-Lochtülle

Anzeige

Zubereitung

1. Für die Füllung 25 g Sahne mit der Speisestärke in einer Schüssel verrühren. Den Muscovadozucker mit der restlichen Sahne in einem Topf aufkochen. Die Mischung über die Speisestärke-Sahne geben, gut verrühren und alles wieder bei geringer Hitze auf den Herd stellen; die Mischung mit dem Schneebesen 30 Sekunden schlagen, dann in eine Schüssel füllen.

2. Die weiße Schokolade stückchenweise zugeben und vorsichtig mit einem Teigschaber unter die Masse heben. Wenn die Mischung auf ca. 45 °C abgekühlt ist, die weiche Butter zugeben. Alles in die Schüssel des Standrührgeräts füllen und rühren, bis eine homogene Masse entstanden ist. Mit Frischhaltefolie luftdicht abdecken und für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

3. Die Macaronschalen unter Zugabe der karamellbraunen Lebensmittelfarbe zubereiten: Die 6 Eiweiß in der Schüssel des Standrührgerätes schlagen. Wenn das Eiweiß beginnt, schaumig zu werden, 1/3 des Zuckers zugeben und weiterschlagen, bis der Zucker sich auflöst. Dann wieder 1/3 des Zuckers hinzufügen und ca. 1 Minute weiterschlagen; den restlichen Zucker zugeben und alles 1 weitere Minute schlagen, bis das Eiweiß fest ist. Je nach gewähltem Rezept einige Tropfen Lebensmittelfarbe unter die steife Eiweiß-Mischung rühren. Dann die Mandel-Puderzucker-Mischung vorsichtig mit einem Teigschaber unterheben. in einer separaten Schüssel das 1/2 Eiweiß steif schlagen. Zur Teigmasse hinzufügen. Alles vorsichtig miteinander verrühren, bis der Eischnee etwas zusammenfällt und eine dickflüssige Masse entsteht.

4. Mit dem Spritzbeutel kleine Kreise mit einem Durchmesser von 3-4 cm auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech spritzen. Das Backblech vorsichtig rütteln, damit sich die Kreise gleichmäßig ausbreiten. Den Backofen auf 150 Grad Celsius vorheizen. Die Macarons 10 Minuten ruhen lassen, dann in den heißen Ofen schieben und ca. 14 Minuten backen.

5. Das Backblech aus dem Ofen nehmen. Das Papier etwas anheben und aus einem Glas Wasser zwischen Blech und Backpapier tröpfeln. Durch die Feuchtigkeit und das auf dem heißen Blech verdampfende Wasser lassen sich die Macaronschalen später leichter ablösen. Abkühlen lassen. Die Hälfte der Schalen vom Blech nehmen und umgekehrt auf einen Teller setzen.

6. Die fertigen Schalen vom Backblech nehmen. Mit dem Spritzbeutel jeweils eine haselnussgroße Portion der Muscovadocreme auf die Hälfte der Schalen setzen, je eine weitere Schale auf legen und leicht andrücken. Echte Schleckermäuler wiederholen das Ganze und setzen alles zu einem Doppelmacaron zusammen!

Schwierigkeit: mittel


Das Buch zum Rezept:

  • Macarons
    Macarons Was für ein Schmuckkästchen! Das quadratische Buch wird in einer Geschenkbox geliefert, ist in Seidenpapier eingeschlagen, hat einen gepolsterten Buchdeckel und einen edel rosa glänzenden Buchschnitt. Das passt zur französischen Nobel-Konditor-Kette Ladurée, die hinter diesem Buch steckt und ihre besten Rezepte verrät.

Die Hardware zum Rezept:


Tags: , , , , ,


Anzeige

+ + Einmal im Monat die wichtigsten Rezensionen + +
+ + + Jeden Monat die wichtigsten Rezensionen und Kochbuch-Verlosungen + + +