Blaubeereis

mit Vanille

Bild

Laut Merril Stubbs, einer der Gründerinnen von Food52, gibt es keinen besseren Weg als diesen, um frische Blaubeeren zu genießen: pur, mit einem Schuss Milch und mit einem Löffel Zucker bestreut. Aber ihr herrlich cremiges und doch luftiges Blaubeereis schmeckt mindestens genauso gut! Am besten verwendet man für das Eis selbst gepflückte frische Blaubeeren – sie schmecken einfach am intensivsten! –, aber natürlich sind auch gekaufte oder Tiefkühlbeeren geeignet.

Zutaten

Ergibt etwa 1400 g

  • 355 ml Milch
  • 355 g Sahne
  • 150 g Zucker
  • 4 Eigelb
  • 1 Vanilleschote, der Länge nach halbiert, oder 1 TL Vanilleextrakt
  • 300 g frische Blau­beeren, gewaschen

Zubereitung

1. Milch, Sahne und 100 g Zucker in einen kleinen Topf geben und bei geringer Hitze unter gelegentlichem Rühren auf 80 °C erwärmen. Verwenden Sie zum Messen der Temperatur ein Zuckerthermometer!
2. In der Zwischenzeit die Eigelbe und den restlichen Zucker in eine kleine Schüssel geben und schaumig schlagen. Einen Löffel der warmen Milch-Sahne-Mischung zur Ei-Zucker-Mischung geben und vorsichtig unterrühren, dann die Ei-Zucker-Mischung in den Topf mit der Milch- Sahne-Mischung geben und alles gut verrühren. Das Mark aus der Vanilleschote kratzen, dazugeben und unterrühren.
3. Die Mischung bei geringer Hitze unter gelegentlichem Rühren einkochen lassen, bis sie leicht andickt (Die Mischung darf auf keinen Fallkochen, da sie sonst gerinnt!). Die Eisbasis durch ein feines Sieb in eine große Schüssel gießen und im Kühlschrank mindestens 4 Stunden oder noch besser über Nacht durchkühlen lassen.
4. Die gekühlte Eisbasis zusammen mit den Blaubeeren in einen Standmixer geben und kurz mixen – es dürfen ruhig einige Blaubeeren ganz bleiben! Die Eisbasis nochmals mindestens 2 Stunden kalt stellen.
5. Die Eisbasis in eine Eismaschine geben und nach Gebrauchsanweisung zu einem cremigen Eis rühren lassen.

Schwierigkeit: einfach


Das Buch zum Rezept:


Tags: , ,