Die besten Kochbücher für internationale Küche 2018

Kochbücher erfüllen ja mindestens Zwecke: man kann aus ihnen kochen, um satt zu werden. Und man kann kochen, um die Küchen anderer Länder kennenzulernen und sich eine schöne Portion Fernweh nachhause holen. Mit diesen Kochbüchern geht das besonders gut: Die besten Kochbücher für internationale Küche 2018!



Lissabon


Lissabon - Stadt des Lichts. Die portugiesische Metropole am Atlantik hat auch auf (kulinarisch) Reisende eine große Anziehungskraft. Wegen des besonderen Lichts, ihrer wunderschönen Patina, der antiken Fliesen, des Fado (dem traditionellen portugiesischen Gesangs) und natürlich wegen der hervorragenden Küche mit Seafood, Pasteis de Nata und den vielen anderen Köstlichkeiten, die man in diesem Kochbuch findet. Es ist deshalb so gut, weil es all das, was Lissabon ausmacht, so wunderbar in sich aufnimmt.


  • 8,1 / 10 Scheren

32,00 EUR


DUDU Kitchen


Das DUDU gehört zu Berlins spannendsten Restaurant-Konzepten. Es ist eine Verbindung asiatischer und lateinamerikanischer Küche bei der man Sushi, Sashimi, Phos, Tacos, Bowls, Saté-Spieße und karamellisierte Schweinerippchen genießen kann. Das klingt wie ein etwas wahlloser Mix aus allen aktuellen Trends, erweist sich jedoch als Küche auf hohem Niveau. Das gilt für die Produktqualität genauso wie für das Handwerk. Und auch dieses Buch ist sehr gelungen. Mit weitestgehend puristischen Rezepte, schlichter Gestaltung und lesenswerter Texte von Stevan Paul.


  • 8 / 10 Scheren

35,00 EUR


Unterwegs zu Hause


Larissa und Kerstin Brachvogel kann man nur beneiden. Scheinbar ständig sind die beiden unterwegs und spüren köstliche Produkte, schöne Orte und ihre Atmosphäre auf. Zum Beispiel in Marokko, der Toskana, Asien und Litauen. Aus ihren Lieblingsorten und den Gerichten, die sie dort jeweils am liebsten genießen, haben sie dieses Kochbuch gemacht, das nicht nur neidisch sondern auch Appetit macht. 


  • 7,7 / 10 Scheren

24,99 EUR


Bretagne – Das Kochbuch


Die Bretagne steht für eine ganze Reihe von Produkten und Rezepten, die hier ihren Ursprung haben. Da sind die reichhaltigen Wiesen, auf denen Kühe weiden, die fette Milch für Rahm und Camembert geben. Da sind die typischen dünnen Buchweizen-Pfannkuchen „Galette“ und die helleren Crepes aus Weizenmehl und natürlich das reiche Angebot des Antlantiks. All das findet man in diesem schönen Buch, das in stimmungsvollem blau gehalten ist.


  • 7,4 / 10 Scheren

29,99 EUR


Das Sri-Lanka-Kochbuch


Asien - klar, das ist ein riesiger, lange Küchentrend. Aber Sri Lanka? Davon hat man bislang nur wenig gelesen. Das dachte sich wohl auch Emily Dobbs und schrieb dieses Kochbuch, das alle wichtigen Mahlzeiten und Gerichte des Landes vorstellt. Lesenswert: die Einführung in die Landesküche mit allen wichtigen Produkten.


  • 7,6 / 10 Scheren

24,95 EUR


Andina


Auch die südamerikanische Küche boomt, aber die peruanische ist dabei irgendwie auf der Strecke geblieben. Martin Morales kommt da gerade recht mit seinem Kochbuch. Vielleicht auch weil er in London lebt, hat er es geschafft, europäisch gefärbte Gerichte mit authentisch-peruanischen zu einem tollen Mix zusammenzuführen. Sehr gelungen.


  • 7,6 / 10 Scheren

29,80 EUR


Shiok


Was ist typisch an der Küche Singapurs? Dass sie nicht nur typisch für ein Land ist! Denn die unzähligen kulturellen und ethnischen Einflüsse sorgen dafür, dass Singapur kulinarisch eine unglaublich vielfältige Metropole ist. Mit chinesischen, japanischen, thailändischen, philipinischen und diversen weiteren Einflüssen. Und die alle bekommt man hier in einem einzigen Buch.


  • 7,8 / 10 Scheren

0,00 EUR


+ + Einmal im Monat die wichtigsten Rezensionen + +
+ + + Einmal im Monat die wichtigsten Rezensionen – unser Newsletter + + +