Die besten Kochbücher für orientalische Küche 2018

Die orientalische Küche ist einer der größten Kochbuch-Trends. Viel Gemüse, cremiges Hummus, ein paar frittierte Leckereien und vor allem das Teilen am Tisch mit mehreren Personen macht diese Küche so spannend. Und hier sind die besten Kochbücher für orientalische Küche 2018!



Masel tov!


Dieses Kochbuch verbindet spannende Portraits von Menschen mit jüdischem Glauben und tolle Rezepte der jüdischen Küche. Sie stammen aus den, wie es das Buch formuliert, drei Säulen der jüdischen Küche. Der alten Welt (z. B.  Berlin), der neuen Welt (Israel) und dem nahen Osten. Und weil die jüdische Küche auch zugleich eine Weltküche ist, zollt das Buch auch diesem Umstand Tribut und integriert auch noch Rezepte aus anderen Kulturen. Ein herausragendes Buch, das auch noch wunderschön anzusehen ist.


  • 8,3 / 10 Scheren

29,99 EUR


Tel Aviv by Neni


Tel Aviv ist der klassische Schmelztigel der Kulturen: unterschiedlichste Menschen mit unterschiedlichsten Esskulturen treffen hier auf engem Raum zusammen, und heraus kommt dabei eine fantastische kulinarische Vielfalt. Dieses Buch würdigt die Menschen und ihre Rezepte gleichermaßen. Schließlich lautet sein perfekt getroffener Untertitel „Food. People. Stories“. Und die Rezepte von Haya Molcho sind ebenfalls gewohnt köstlich! Das grüne Shakshuka mit Spinat ebenso wie die gerösteten Auberginen mit asiatischer Tahina (Sesampaste), das Mechouia (gegrilltes Gemüse) mit Rucola-Pesto und Ananas-Carpaccio mit Kokoseis. Eine traumhafte Sammlung.


  • 7,9 / 10 Scheren

35,00 EUR


Zu Tisch in Palästina


Optisch eins der schönsten Bücher dieser Rubrik. Hier wird die Küche des Levante, also die Gerichte rund um Israel und Palästina, wunderschön portraitiert. Gewürzt wird sie mit Kardamom und Minze und ohne die Sesampasta Tahin geht fast nichts. Die Rezepte sind überwiegend vegetarisch und werden mit viel Gemüse und Kräutern zubereitet. Ein paar Beispiele: Shakshuka, Blumenkohlpuffer, Baba Ganoush, Hähnchenrollen aus Filoteig, Salat mit Tahin-Dressing oder das köstliche  Baklava mit Pistazien.


  • 7,6 / 10 Scheren

29,80 EUR


Teheran


Spannend wird eine Kochbuch immer besonders dann, wenn man über die Küche des Landes so gut wie nichts weiß. So ist es auch mit Teheran. Hier lernt man, dass im Halim (einer Art iranischem Porridge) zerkleinertes Geflügelfleisch mitgekocht wird, welch große Bedeutung frische Kräuter haben, die man bei uns nur getrocknet kennt. Oder wie bei Schmorgerichten auch mal Schafskopf und Schafsfüße verarbeitet werden. Das zeigt, welchen hohen Stellenwert die Authentizität hier genießt. Kann man das also gar nicht nachkochen? Doch. Denn genauso findet man hier Zucchini-Fritatta, köstliche Dips auf Joghurt-Basis oder Safrankuchen mit Pistazien. Fisch dagegen nicht.


  • 7,6 / 10 Scheren

29,99 EUR


Souq


Die Mezze-Kultur ist einer der Gründe, weshalb die orientalische Küche so beliebt ist: die vielen kleinen Köstlichkeiten eignen sich hervorragend zum Teilen. In diesem dicken Buch findet man dafür tolle Anregungen und Rezepte. Zum Beispiel mit Mozaralle gefüllte Filoteig-Dreiecke, die knusprig ausgebacken sind, Lammspieße, natürlich Hummus und Reispudding. Eine sehr große Vielfalt zu einem überschaubaren Preis.


  • 7,7 / 10 Scheren

24,99 EUR


+ + Einmal im Monat die wichtigsten Rezensionen + +
+ + + Einmal im Monat die wichtigsten Rezensionen – unser Newsletter + + +