Jasmin Schindler

Patrick Hundt machte in seiner Ernährung jahrzehntelang falsch, was man nur falsch machen kann: Er aß fast nur Fertiggerichte, die er gedankenlos vor dem Fernseher verschlang. Dazu trank er Limonaden, Säfte, Eistees – Wasser aber fast nie. Und er hatte eine Vorliebe für Süßes. Schon in seiner Jugend war er übergewichtig, später sogar fettleibig. Vor fünf Jahren zeigte die Waage 150 Kilogramm. Zwar hungerte er sich mit einem Crash-Programm aus Diät und Sport auf 60 Kilogramm herunter, doch dauerhaften Erfolg hatte er erst, als er seine Gewohnheiten änderte. Ganz nach dem Motto „Esst echtes Essen” ernährt er sich nun von vorwiegend frischen und unverarbeiteten Lebensmitteln.Die Geschichte von Jasmin Schindler ist weniger dramatisch als die von Patrick Hundt. Doch auch sie aß Nudelberge, trank dazu häufig Softdrinks und fühlte sich oft dick, obwohl sie nie übergewichtig war. Aufgrund ihrer Laktoseunverträglichkeit begann sie vor einigen Jahren, sich intensiver mit dem Thema Ernährung zu befassen und wurde bald darauf zur Vegetarierin. Essen ist für sie heute keine Nebensache mehr. Sie denkt viel über Rezepte nach, kauft bewusst ein und zelebriert ihre Mahlzeiten mit Genuss. Sie hat es geschafft, sich körperlich, seelisch und geistig wohlzufühlen.
Anzeige

Weitere Kochbücher von Jasmin Schindler